Fischfilet in Kartoffelkruste. Filetto di pesce in crosta di patate


Zutaten für Fischfilet in Kartoffelkruste:
Ein paar große, mindestens mittelgroße Kartoffeln, Fischfilets (geht mit allem, Hauptsache einigermaßen festes weißes Fleisch, Kabeljau, Seelachs, … hier beliebt: Merluzzo, Gallinella), ein paar Tomaten, 1 Zwiebel, jede Menge Thymian, Olivenöl).

Schwierigkeitsgrad:
Vollidiotensicher

Zubereitung:

Kartoffeln mit einem Küchenhobel in 3-5 mm dicke Scheiben schneiden und kurz (2-3 Minuten) in Salzwasser kochen. (Blanchieren nennt man das, glaube ich)

Danach auf Küchenpapier verteilen, trocknen und etwas abkühlen lassen.

In einer Kasserolle oder sonstwas etwas Öl verwischen und zwei Schichten Kartoffeln auf deren Boden verlegen;

darüber eine Schicht Tomaten und Zwiebeln;

danach die Fischfilets und abschließend noch eine Schicht Kartoffeln;

zwischen alle Schichten kommt Thymian (nicht zu wenig), etwas Salz und etwas Öl.

Oben drüber auch noch ein bisschen Salz und Öl und etwas Paniermehl und ab damit in den auf 180° - 200° vorgeheizten Ofen. Nach ungefähr zwanzig Minuten noch ein paar Grillminuten von oben verpassen. Fertig.

Natürlich kann man da auch jede Menge anderes Zeugs reinschnippeln:
Karotten, Zucchini, Porree, … Knoblauch statt der Zwiebeln nehmen, Fenchelsamen anstelle des Thymians…

Dazu passt ein trockener Weißwein (das wusstet Ihr auch selber) und die Duette von Gerry Mulligan und Paul Desmond, z. B. Two Of A Mind (das wusstet Ihr wahrscheinlich nicht).




Kommentare

"Fischfilet in Kartoffelkruste. Filetto di pesce in crosta di patate" kommentieren.





Aktueller Beitrag: Fischfilet in Kartoffelkruste. Filetto di pesce in crosta di patate